Duktilität

Als duktil bezeichnet man einen Werkstoff, der ein ausgeprägtes Fließverhalten hat.

Vor dem vollständigen Versagen des Werkstoffs verformt er sich plastisch. Ein typischer Werkstoff mit duktilen Versagensverhalten ist Stahl. Bei höherfesten Stahlsorten ist die Duktilität jedoch weniger als bei niedrigfesten Stahl ausgeprägt.

Für duktile Werkstoffe wird in der Regel der Gestaltänderungsenergiehypotese als Versagenshypothese benutzt.

zurück

Weitere Begriffe

QR